Sportgemeinschaft Versehrte Dresden e.V.

Internationales Sitzballturnier von Neubrandenburg

Stark geschwächt fuhren die Sitzballer der SGV am 16. März nach Neubrandenburg.
In zwei gesetzten Staffeln erwischte Dresden die stärkste Gruppe II. Aus dieser auch die beiden späteren Finalisten herausstachen.
Das SGV-Team bekam gleich in der ersten Begegnung den künftigen Turniersieger SG Ahnatal-Hausen vorgesetzt. Die Niederlage sprach Bände.
Eine ebenfalls geschwächte Stendaler Mannschaft bezwangen die Elbestädter recht knapp. Schwerte ließ die SGV etwas mitspielen, gewann jedoch verdient.
OSV Zittau war an diesem Tag kein Problem.
Der LSV´99 bekam das Match gut in den Griff, gewann leider etwas zu hoch.
Im Platzierungsspiel mit der Spielgemeinschaft St. Gallen-Bludenz, also Schweiz-Österreich gelang den Dresdnern ein knapper aber schöner Erfolg.
Übrigens, alle Platzierungsspiele gewann die Staffel II, in der sich die SGV befand.

Ergebnisse der SGV Dresden:

- SG Ahnatal/Hausen20:28
- BRS SV Stendal22:21
- BSG Schwerte18:25
- OSV Zittau22:30
- LSV 199916:26
- SG St. Gallen-Bludenz22:20


Abschlußtabelle:
1.SG Ahnatal/Hausen
2.BSG Schwerte
3.FSVB Neubrandenburg
4.SG Hannover 96
5.Leipziger Sitzballverein 1999
6.SV Rheinhausen-Moers
7.SGV Dresden
8.SG St.Gallen-Bludenz
9.BRS SV Stendal
10.TSV´78 Holleben
11.OSV Zittau
12.Team Maxx Gym.


Dresden, den 20.03.2019, H.-J. Friedrich, (Sektion Sitzball )